merken
Pirna

Südumfahrung: Bürgersprechstunde startet

Nach der coronabedingten Zwangspause geben die Bau-Experten nun wieder Auskunft zu Pirnas größtem Straßenbau-Projekt.

Die Südumfahrung-Trasse ist schon gut zu erkennen: Blick vom Pirnaer Feistenberg über die beiden Brücken im Seidewitztal bis zum Kohlbergtunnel.
Die Südumfahrung-Trasse ist schon gut zu erkennen: Blick vom Pirnaer Feistenberg über die beiden Brücken im Seidewitztal bis zum Kohlbergtunnel. © René Legrand

Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Deges), Bauherr der neuen Pirnaer Südumfahrung, bietet am 28. Juli wieder eine Bürgersprechstunde an. Das Treffen beginnt 17 Uhr im Baubüro im Haus Zehistaer Straße 61.

Die Bau-Experten stellen sich üblicherweise jeden letzten Mittwoch eines Monats den Fragen von Interessierten zu Pirnas größtem Straßenbauprojekt.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Doch in den vergangenen Monaten mussten die Info-Runden wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Extra Lüfter eingebaut

Lediglich im kurzen lockdownfreien Sommer und Frühherbst 2020 waren die Bürgersprechstunden kurzzeitig wieder aufgelebt.

Damit die Runden coronakonform stattfinden konnten, wurden im Besprechungsraum extra zwei Lüfter eingebaut, um einen steten Luftaustausch zu garantieren.

Zudem ließ die Deges Spender für Desinfektionsmittel installieren, ebenso blieb jeder zweite Stuhl im Raum gesperrt.

Bleiben die Corona-Fallzahlen weiterhin niedrig, so soll die Bürgersprechstunde bis auf Weiteres wieder an jedem letzten Mittwoch eines Monats angeboten werden.

Mehr zum Thema Pirna