merken
Pirna

Vollsperrung in Krippen

Die S169 zwischen dem Bahnhof und der Ortsmitte wird erneuert. Wegen der Bauarbeiten müssen Autofahrer eine Umleitung fahren.

Straße nach Krippen: Der zweite Abschnitt geht in den Sommerferien weiter.
Straße nach Krippen: Der zweite Abschnitt geht in den Sommerferien weiter. © Archivfoto: Daniel Schäfer

Pünktlich zum Ferienbeginn geht es im Bad Schandauer Ortsteil Krippen mit der Erneuerung der Staatsstraße S169 weiter. Das kündigt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr an. Der Oberbau der Fahrbahn und die Entwässerung werden instandgesetzt. Auch ein Fußweg soll neu angelegt werden.

Gebaut wird im Abschnitt zwischen dem Bahnhof Krippen in Richtung Ortsmitte bis zur Einmündung "Am Mittelhang". Um die Bauarbeiten vorzubereiten, wird der Abschnitt ab dem 24. Juli voll gesperrt. Voraussichtlich sechs Wochen wird es in dem Bereich kein Durchkommen geben, teilt das Landesamt mit.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Strecke in Richtung Reinhardtsdorf-Schöna ist damit über die gesamte Zeit der Sommerferien gekappt. Erst mit dem Schulstart am 6. September soll der Verkehr auf der Staatsstraße wieder rollen.

Bis dahin wird eine Umleitung eingerichtet. Diese verläuft über kleine Nebenstraßen über Gohrisch und Kleinhennersdorf nach Krippen. Lediglich Anlieger und Gewerbetreibende können in den Baubereich einfahren.

Die Bauarbeiten in Krippen sind Teil eines Großprojektes, der Erneuerung der S169. Der erste Teil vom Bahnhof Bad Schandau in Richtung Krippen wurde 2020 abgeschlossen. Im Herbst letzten Jahres begann der zweite Teilabschnitt im Bereich des Bahnhofes Krippen. Dieser wird nun fortgesetzt. Die Kosten für den gesamten zweiten Bauabschnitt liegen bei rund 450.000 Euro.

Mehr zum Thema Pirna