merken
Pirna

Wasserspender für Pirnas Grundschüler

Die Stadtwerke beschenken die Schulanfänger mit 500 Trinkwasserflaschen, damit sie bei Bedarf ordentlich nachtanken können.

Stadtwerke-Chef Peter Kochan, Lessing-Grundschüler: Trinkwasserflaschen für die Schulanfänger.
Stadtwerke-Chef Peter Kochan, Lessing-Grundschüler: Trinkwasserflaschen für die Schulanfänger. © Daniel Schäfer

Die Stadtwerke Pirna haben den Schulanfängern zum Beginn dieses Schuljahres 500 Trinkwasserflaschen in die Zuckertüten gesteckt. Zudem überreichte Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kochan in dieser Woche persönlich Wasserflaschen an die Erstklässler in der Lessing-Grundschule. 

Schon seit Jahren beschenken die Stadtwerke die Schulanfänger mit den mobilen Wasserspeichern, um sie zu animieren, ausreichend zu trinken. Trinken sei immens wichtig, weil die richtige Trinkmenge sämtliche Körperfunktionen aufrecht halte. Vor allem für Kinder, deren Bewegungsdrang zusätzlich Flüssigkeit erfordere, sei es bedeutsam, täglich ausreichend zu trinken. 

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

In der Lessing-Grundschule sowie im Hortbereich können die Kinder die Flaschen an einem Trinkwasserbrunnen nachfüllen, den die Stadtwerke mitfinanziert haben. Auch an anderen Schulen gibt es solche Trinkwasserbrunnen. 

Darüber hinaus schulen die Stadtwerke seit Jahren Kinder zum Thema Trinkwasser. Für Vorschulgruppen in Kindergärten bietet das Unternehmen das Aqualino-Projekt an. In den dritten und fünften Klassen können die Schüler dann das Wissen über das Wasser bei einem Aqualino-Projekttag vertiefen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna