merken
PLUS Pirna

Krimi vorm Copitzer Rewe-Markt

Ein Spendensammler sorgt bei Passanten in Pirna für Argwohn. Als er festgehalten wird, flieht er. Sein Verfolger wird daraufhin mit einer Eisenstange bedroht.

Vor dem Rewe-Einkaufsmarkt in Pirna-Copitz kam es jetzt zu einem Vorfall, bei dem ein Pirnaer mit einer Eisenstange bedroht wurde.
Vor dem Rewe-Einkaufsmarkt in Pirna-Copitz kam es jetzt zu einem Vorfall, bei dem ein Pirnaer mit einer Eisenstange bedroht wurde. © Archivbild: Daniel Förster

Filmreife Szenen ereigneten sich am Donnerstag in Pirna-Copitz. "Ich wurde zwar nicht verletzt, aber Schock und Schreck waren enorm", berichtet Frank M.*

Was ist passiert? Kurz nach 13 Uhr will der 27-jährige Pirnaer vor seiner Spätschicht noch schnell ein paar Lebensmittel in dem Rewe-Einkaufscenter an der Schillerstraße kaufen. Bereits von Weitem sieht er einen Verkäufer eines mobilen Hähnchen-Standes auf dem Parkplatz, der sich etwas lauter mit einem jungen Mann unterhält. Den jungen Mann hat der Verkäufer am Arm ergriffen. Frank M. kommt dazu. "Ein anderer Passant hatte bereits die Polizei gerufen", berichtet M. Später erfährt der Pirnaer, dass sich der festgehaltene Mann als Spendensammler ausgegeben hatte. "Er sprach gezielt ältere Menschen an, und bat sie um eine Spende. Dabei war aber nicht klar, ob er dazu eine Berechtigung hatte. Jedenfalls vermuteten der Verkäufer und der Mann am Handy einen Betrugsversuch. Eine ältere Dame in der Schlange vor dem Verkaufsstand wollte dem Unbekannten Geld geben, da schritt der Verkäufer ein", berichtet Frank M.

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Spendensammler flüchtet

Allerdings kann sich der junge Mann aus dem Griff des Verkäufers losreißen und flüchtet in Richtung Familienzentrum, das gegenüber des Parkplatzes liegt. Frank M. sprintet hinterher. In Höhe der Bushaltestelle an der Schillerstraße holt er den Fliehenden ein und hält ihn fest.

Drohung mit einer Eisenstange

Mit dem Geflüchteten fest im Griff will er auf die Polizei warten. Doch statt der Beamten fährt ein schwarzes Auto heran. Drei Männer steigen aus. "Sie schrien, dass ich den Sammler loslassen sollte. Ich wurde weggeschubst, sodass der Spendensammler schnell ins Auto steigen konnte", berichtet Frank M. Aber die Gefahr ist noch nicht ausgestanden. Einer der Insassen aus dem Auto nähert sich ihm mit einer Eisenstange. Der drohende Schlag trifft Frank M. jedoch glücklicherweise nicht, er weicht vor seinem Angreifer zurück. Daraufhin steigen alle Männer in den Wagen und fliehen. "Ich wollte mir noch das Autokennzeichen aufschreiben, aber es ging alles zu schnell. Ich stand auch unter Schock", sagt M. Gemeinsam mit den anderen Zeugen wartet er schließlich vor dem Rewe-Markt, bis die Polizeibeamten eintreffen, die den Vorfall aufnehmen.

Polizei ermittelt

Weiterführende Artikel

Randale in Copitz?

Randale in Copitz?

Bürger klagen über abgetretene Autorückspiegel. Die Polizei kann jedoch keinen Vandalismus-Schwerpunkt feststellen.

Auf Anfrage von sächsische.de bestätigt Polizeisprecher Lukas Reumund umgehend die Auseinandersetzung. Unklar sei bislang, ob es sich um eine offizielle Sammlung handelte oder ob eine betrügerische Aktion vorliegt. "Die Situation lässt aber wohl auf Letzteres schließen", sagt Reumund. Die Ermittlungen laufen. "Dass Spendensammler ohne Berechtigung und entsprechendem Ausweis Passanten um Geld bitten, kommt immer wieder vor. Mir persönlich ist jedoch nicht bekannt, dass sich solch ein Vorfall bisher in Pirna ereignet hatte", ordnet der Polizeisprecher ein.

*Name von der Redaktion geändert

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna