SZ + Pirna
Merken

Der Mann, der den Mega-Tunnel plant

Kay Müller wollte als Kind Lokführer werden, hat auf dem Boden eine kleine Eisenbahn stehen und ist bei der Bahn jetzt für ein ganz großes Vorhaben zuständig.

Von Heike Sabel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Vom Schreibtisch raus: Kay Müller beim Termin in Großsedlitz, wo für den Tunnel gebohrt wurde.
Vom Schreibtisch raus: Kay Müller beim Termin in Großsedlitz, wo für den Tunnel gebohrt wurde. © Daniel Schäfer

Wer in Dimensionen von Millionen, Kilometern und Jahren denkt, kann schon mal ein kleines Detail übersehen. Dass Kay Müller die Baustelle, die für die Zug-Verzögerungen zwischen Dresden und Leipzig sorgt, selbst geplant hat, spielt dabei keine Rolle. Schließlich ist das zwei Jahre her. Wenn Müller irgendwann mit dem Zug durch den Tunnel nach Prag fährt, wird er die Baustelle wohl nicht so schnell vergessen haben. Die Bahnstrecke Dresden - Prag ist immerhin das deutsch-tschechische Mega-Vorhaben der Bahn für die nächsten Jahre. Bei Kay Müller laufen die planerischen Fäden dafür zusammen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!