merken
Freischalten Pirna

Der dritte Laden auf Gut Gamig

Keine Märkte, aber fleißige Handwerker. Damit Kunden was zu kaufen haben und die Lager sich leeren, kommt zu Hofladen und Werkstattladen ein Angebot hinzu.

Seit über 20 Jahren im Gamiger Werkstattladen, wo die Tierkissen seither der Renner sind: Heidrun Schwedes.
Seit über 20 Jahren im Gamiger Werkstattladen, wo die Tierkissen seither der Renner sind: Heidrun Schwedes. © Daniel Schäfer

Lange Schlangen vorm Hofladen, dort und im Werkstattladen sind nur zwei bzw. eine Person erlaubt, coronabedingt. Gut Gamig stößt an seine Grenzen. Dazu kommt, dass kaum Märkte stattfinden, auf denen die Einrichtung die Arbeiten der Rehabilitanden verkaufen könnte. Und die Kunden haben es auch schwer. Das Dilemma ist also auf beiden Seiten. Gut Gamig hat eine Lösung gefunden. Es ist zwar nicht direkt ein Laden, sondern ein  Verkaufsstand, an dem gibt es aber alles, was der Werkstattladen bietet. 

Der Stand wird ab 1. Oktober immer donnerstags vor dem Werkstattladen im Innenhof von Gut Gamig zwischen 12 und 16 Uhr aufgebaut. 

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Öffnungszeiten

  • Hofladen: Donnerstag 12 bis 17 Uhr
  • Werkstattladen: Montag bis Freitag, 8 bis 15.30 Uhr
  • Handwerkerstand: Donnerstag 12 bis 16 Uhr

Heidrun Schwedes leitet die Schneiderei in den Rehabilitations- und Begegnungsstätten Gut Gamig und verkauft seit über 20 Jahren im Werkstattladen - und fast so lange sind die Tierkissen der Renner. Gerade hat eine Frau gleich vier Stück gekauft. Die Kissen haben kuschlige Köpfe und Beine und ähneln Schafen oder Hunden. Es gibt sie in klein und groß. Drinnen steckt eine waschbare Füllung. Taschen, Beutel, gefilzte Blätter, Stoffraupen, Holztiere, Keramiktassen und -übertöpfe, kleine Holzstühle  -  auf relativ wenig Platz hat der Laden ein großes Angebot. 

Das Beste: Man kann auch was nach Wunsch und Idee bestellen. Eine Grüffelo-Sparbüchse zum Beispiel. Die gelang den Keramikern vom Gut so perfekt, dass sie aussah, wie aus dem 3-D-Drucker, sagt Werkstattleiter Peter Frühauf. Für Aufträge wird mit bis zu acht Wochen Bearbeitung gerechnet. Bestellungen für Weihnachten sollten also möglichst bald abgegeben werden. 

Ein Gewinn für alle

Bald beginnt im Laden und am Stand auch der Weihnachtsverkauf. In den Werkstätten des Gutes läuft die Produktion auf Hochtouren. Nähen, filzen, tischlern, töpfern. Die Rehabilitanden sind konzentriert und mit Geschick bei der Sache. Die Entwürfe stammen von den Gruppenleitern oder Praktikanten. "Wir haben sehr kreative Patienten und Mitarbeiter", sagt Einrichtungsleiterin Katja Frühauf.

Es ist, wie man so schön sagt, eine Win-win-Situation. Die Rehabilitanden können sich beweisen, haben eine Aufgabe, bekommen Wertschätzung - und die Kunden können etwas Besonderes erwerben. "Durch den Kauf unserer Produkte helfen sie, Arbeitsplätze zu fördern, die Menschen eine sinnvolle Beschäftigung bieten", sagt Katja Frühauf. Die aktuelle Senkung der  Mehrwertsteuer kann man dem Gut zudem spenden. Das tun viele. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Dohna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna