merken
PLUS Pirna

Ideen für Heidenaus Mafa

Nachdem die Investoren ihre Pläne und die der Architekten für die Brache vorstellten, sind nun die Heidenauer dran.

Das markante Gebäude mit dem runden Anbau soll in die künftige Mafa-Gestaltung einbezogen werden.
Das markante Gebäude mit dem runden Anbau soll in die künftige Mafa-Gestaltung einbezogen werden. © Daniel Schäfer

Noch braucht es etwas Fantasie, sich vorzustellen, wie die Industriebrache mitten in Heidenau einmal aussehen soll: Die Maschinenfabrik als Heidenaus neue Mitte, als Ort zum Wohnen, Leben, Arbeiten, Lernen und für Kultur. Bei einer ersten öffentlichen Vorstellung der Pläne haben sich die Heidenauer ein Bild machen können. 

Mafa
Mafa © Architekt: Peter Kulka

Jetzt stehen die Tafeln mit den Entwürfen im Mügelner Brunneneck vor der Bibliothek. Noch bis 30. Oktober können hier auch Anregungen, Hinweise und Fragen in eine Box geworfen werden. Sie werden danach im Bauamt der Stadtverwaltung und gemeinsam mit dem Investor ausgewertet, sagt Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU). 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Ein Mann steht an den Informationstafeln zum Mafa-Projekt im Brunneneck in Heidenau.
Ein Mann steht an den Informationstafeln zum Mafa-Projekt im Brunneneck in Heidenau. © Daniel Schäfer

Das Interesse der Heidenauer an dem Projekt ist groß, wie die Fragen seit Bekanntwerden des Verkaufs und die Resonanz auf die Info-Veranstaltung zeigen. Inzwischen passiert auf dem Gelände auch schon einiges. Es wird beräumt und mit dem Abriss von Gebäuden begonnen. 

Nachdem es über 20 Jahre dauerte, eine Lösung für das Grundstück zu finden, geht es nun recht schnell. Der Stadtrat wird am 29. Oktober bereits über die Aufstellung des Bebauungsplanes entscheiden. Das ist zwar ein fast formeller Schritt, dennoch ist er notwendig, um das Vorhaben weiter voranzubringen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna