merken
Pirna

Pirnas erstes Straßenkonzert steigt

Mehrere Liedermacher haben eine kleine Veranstaltung initiiert. Sie wollen damit ein Zeichen des Aufbruchs senden - und anderen Künstlern Mut machen.

Der Pirnaer Liedermacher Peter Lippert: Jenen eine Stimme geben, die derzeit sprachlos sind.
Der Pirnaer Liedermacher Peter Lippert: Jenen eine Stimme geben, die derzeit sprachlos sind. © Norbert Millauer

Nach der coronabedingten Zwangspause lebt die Kultur in Pirna langsam wieder auf, nun in Form eines musikalischen Hörgenusses. Mehrere Pirnaer Liedermacher haben jetzt das erste "Pirnaer Straßenkonzert" initiiert, es steht unter dem Motto "Anständige Lieder mit Abstand". Das Konzert findet am Donnerstag, 9. Juli, ab 18 Uhr vor dem Pirnaer Touristservice am Markt statt. "Das Podest vor dem Canalettohaus eignet sich doch gut für einen solchen Auftritt", sagt Liedermacher Peter Lippert, Initiator des Treffens. 

Die Idee dazu sei recht kurzfristig entstanden, aber man wollte die Konzertreihe auf alle Fälle noch anschieben, bevor die Sommerferien beginnen und viele Einwohner in den Urlaub düsen. 

Anzeige
Palais Sommer wird immer beliebter!
Palais Sommer wird immer beliebter!

Am kommenden Freitag startet Dresdens beliebtes eintrittsfreies Festival für Kunst, Kultur und Bildung bereits in sein viertes Wochenende.

Die Liedermacher erachten es als wichtig, sich nach der Zwangspause wieder zu Wort zu melden. "Wir wollen mit unseren Liedern ein positives Zeichen setzen und für die Unterstützung der vielfältigen Kulturlandschaft unserer Stadt und Region werben. Die Liedermacher-Szene ist natürlich nur ein kleiner Teil davon, aber nicht sprachlos", sagt Lippert. 

In ihren Liedern wollen die Sänger auch Themen wie Freundlichkeit, Toleranz und Mitmenschlichkeit aufgreifen, aber auch Liebes- und Volkslieder kommen nicht zu kurz. 

Zugleich wollen die Organisatoren mit dem Konzert auch all jenen Mut machen, die gerade sprachlos sind - vor allem Chorsänger und Musiker, die in ihrer Freizeit musizieren, denen aber zurzeit die Plattform fehlt und die ihrer Leidenschaft gerade nicht wie gewohnt nachgehen können. Noch immer laufen Probe- und Auftrittsbetrieb nicht wie vor der Corona-Krise.

Kommt das Straßenkonzert an, könnte diese Musikreihe künftig weiter in loser Abfolge das Kulturleben in der Stadt bereichern. Denn noch weiß keiner, wann größere Veranstaltungen und Konzerte wieder möglich sind. "So müssen wir einstweilen versuchen, eigene Wege zu gehen", sagt Lippert. 

Neben ihm sind am Donnerstagabend auch Friederike Quarz, Anne Leuschke, Kai-Uwe Jahn und Robert Böhme zu hören. Geplant ist das Konzert von 18 bis 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna