merken

Pirna

Planung für Umbau der Ortsmitte Neundorf 

Die Kreuzung im Zentrum soll ausgebaut werden, zudem ist ein neuer Buswendeplatz geplant. Das dauert allerdings noch.

© Symbolfoto: Norbert Millauer

Der von den Neundorfer Einwohnern schon seit Jahren geforderte Umbau der zentralen Kreuzung im Zentrum des Pirnaer Ortsteils nimmt nun Gestalt an. Der Stadtentwicklungsausschuss hat jetzt den Auftrag an ein Ingenieurbüro aus Dresden vergeben, das Projekt zu planen. Ziel ist es, die Kreuzung komplett neu zu strukturieren. Nach Auskunft des Rathauses wollen die Planer mehrere Varianten für den Knotenpunkt Alt Neundorf/Vorwerkstraße/Cottaer Straße erarbeiten, betrachten und planerisch untersuchen. In ihren Entwürfen müssen die Planer vor allem den Individualverkehr, den öffentlichen Nahverkehr sowie die Schulwegsicherheit berücksichtigen. Die Neundorfer Einwohner sollen in die Planung mit einbezogen werden. Der Umbau soll sich später nicht nur auf die Kreuzung selbst beschränken, auch die Teilstücke der angrenzenden Straßen werden mitsaniert. Die Planungen sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Dem Frühling entgegenlaufen

Nach dem Motto nicht länger warten, sondern starten - treffen sich am 5. Mai wieder Laufsportfreunde zum Lauf-in-den-Frühling in Freital.

Darüber hinaus vergab der Stadtentwicklungsausschuss an dasselbe Ingenieurbüro einstimmig den Auftrag, den Neubau einer Buswendeschleife in Neundorf zu planen. Der Grund: Der Platz für den Umbau der Kreuzung um Zentrum ist begrenzt. Daher prüfte Pirna schon im Vorfeld, ob sich die derzeit noch an der Kreuzung befindliche Bushaltestelle verlegen lässt. Nach aktueller Planung soll die Buslinie N künftig verlängert werden, kurz vor der Firma „Wiesenhof“ sollen neue Haltestellen sowie eine Wendestelle entstehen. Die Bauarbeiten für beide Projekte könnten frühestens 2020 beginnen.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna und www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.