merken

Sachsen

1.100 neue Lehrer zum Schuljahresstart

Trotzdem wird der Bedarf nicht gedeckt. In Bautzen fehlen Grundschullehrer, in Chemnitz wird es an Oberschulen eng.

Sachsen konnte 184 Lehrerstellen nicht besetzen.
Sachsen konnte 184 Lehrerstellen nicht besetzen. © Symbolfoto: dpa/Daniel Karmann

Dresden. Sachsen startet am kommenden Montag in das neue Schuljahr. 1.100 neue Lehrer wurden gesucht, um den Bedarf an den Schulen zu decken. 916 Stellen konnte das Kultusministerium zum 14. August besetzen. Etwa 80 Angebote des Landesamtes seien noch offen, sagte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) am Donnerstag. Im vergangenen Schuljahr konnten nur 870 von 1.100 Stellen besetzt werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden