merken
PLUS

1 451 Unterschriften für den Deich

Fürstenhainer Bürger übergeben eine Petition im Landtag.

Von Ines Scholze-Luft

Joachim Rotsche, Hartmut Herrlich und Michael Poller von der Bürgerinitiative Hochwasserschutz Radebeul-Fürstenhain haben gestern im Landtag eine Petition übergeben. Darin bittet die Initiative um Unterstützung, damit das in ihrem Ortsteil geplante Flutschutzvorhaben – ein Deich entlang des Auenweges – zügig bearbeitet wird. Dafür haben die Fürstenhainer insgesamt 1 451 Unterschriften von Unterstützern gesammelt.

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Bei der Übergabe an den Petitionsausschuss waren neben Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) auch Vertreter aller im Ausschuss mitarbeitenden Parteien dabei. Die Initiative wurde informiert, dass die Petition demnächst im sächsischen Amtsblatt veröffentlicht wird und alle betroffenen Gremien in Kenntnis gesetzt werden. In etwa zwei Monaten soll es eine erste Antwort an die Fürstenhainer geben.

Derzeit liegen die Unterlagen zum Flutschutzvorhaben fürs Planfeststellungsverfahren bei der Landesdirektion. Der Deich soll auf dem Friedhof der Friedenskirche auslaufen. Einsprüche dagegen gibt es sowohl vom Landesdenkmalamt – weil Kirche und Umgebung unter Denkmalschutz stehen. Als auch vom Vorstand der Friedenskirchgemeinde, weil Schäden an Kirche und Gräbern befürchtet werden.