SZ +
Merken

150 Betten für Gäste

In Wilthen gibt es etliche Übernachtungsmöglichkeiten, von der Bergbaude bis zum Hotel. Die Gästezahl steigt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In Wilthen gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel den Mönchswalder. Auch hier kann man übernachten.
In Wilthen gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel den Mönchswalder. Auch hier kann man übernachten. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Wilthen. In Wilthen können Gäste unter zahlreichen Unterkünften wählen. In der Stadt gibt es mit dem Erbgericht in Tautewalde ein Hotel. Es bietet 31 Zimmer. Hinzu kommen fünf Pensionen, Gasthöfe und Bergbauden. So können Besucher zum Beispiel auf dem Picho oder auf dem Mönchswalder übernachten.

Außerdem stehen in der Stadt zehn Ferienzimmer oder Ferienwohnungen zur Verfügung. Das ergibt insgesamt 153 Gästebetten. Die Preise für eine Nacht reichen von zwölf Euro bis hin zu 130 Euro, wobei bei letztgenanntem Preis ein Frühstück inbegriffen ist. Die Zahl der Gäste-Übernachtungen in der Stadt steigt. „Vergangenes Jahr haben wir mehr als 10 000 Übernachtungen gezählt“, berichtet Bürgermeister Michael Herfort (CDU). Darunter fallen auch Dienstreisende oder Monteure. 2014 waren es noch 8 500 Übernachtungen. – Auch etliche Gaststätten gibt es in Wilthen. Insgesamt sind es zwölf Stück. Einige davon bieten auch Übernachtungen an und sind somit unter beiden Kategorien gezählt. (SZ/ks)