merken

Sebnitz

20-mal rund um Sebnitz

Die Radsport-Bundesliga macht in Sebnitz Station. Der Rundkurs gilt als einer der härtesten.

Erstaunliche Geschwindigkeit entwickelte das Feld im Hauptrennen am Anstieg an der Kreuzstraße in Sebnitz.
Erstaunliche Geschwindigkeit entwickelte das Feld im Hauptrennen am Anstieg an der Kreuzstraße in Sebnitz. © Steffen Unger

Luka Polzer hat den Dreh raus. An der Volksbankkurve noch mal kurz abschieben. Dann wieder volle Pedale. Eine Taktik, mit der er sich beim Fette Reifen Rennen durchsetzen kann und gewinnt. Dafür gibt es sogar von den Profis Applaus. Die stehen schon am Start bereit. Die Teams der Radsportbundesliga sind der Höhepunkt des Radtages von „Rund um Sebnitz“ am Sonntag. Den Auftakt gaben die Hobbyrennfahrer in allen Altersklassen, es folgten die Bundesliga Juniorinnen, die Bundesliga Frauen und eben die Fetten Riefen Kinder und Teenies.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden