merken

Dippoldiswalde

200 000 Euro für Vereinsprojekte

Vom Pavillon bis zum Museumslabor – mehrere Vorhaben in der Region Osterzgebirge werden von Bund und Land unterstützt.

Das Gelände um das ehemalige Rittergut in Colmnitz soll zum Ortskern entwickelt werden. An der Frage, wie das gelingen kann, möchte sich auch der Heimatverein beteiligen. © Frank Baldauf

Insgesamt 43 Vereine aus der Leader-Region „Silbernes Erzgebirge“ können sich über finanzielle Unterstützung freuen. Auch im Osterzgebirge werden verschiedene Projekte begünstigt: Der Förderverein für die Natur des Osterzgebirges bekommt etwa Geld für das Kräuterfest im Botanischen Garten Schellerhau und möchte sich davon einen Pavillon, Tische und Bänke anschaffen. Die Kunst- und Musikschule Dippoldiswalde strebt die Erweiterung ihres Bildungsangebots in Richtung digitale Fotografie, Grafik und Animation sowie digitales Recording an. Dazu sind entsprechende Computer und Tablets, eine interaktive Tafel und die entsprechende Software nötigt – was nun mit der Finanzspritze angeschafft werden soll. Das Deutsche Stuhlbaumuseum in Rabenau will ein Museumslabor einrichten. Die Besucher sollen hier mehr über den Werkstoff Holz und seine Eignung für den Stuhlbau erfahren können. Dem Heimatverein Colmnitz schwebt ein moderierter Beteiligungsprozess zur Entwicklung des Ortskerns rund um das alte Rittergut vor, der nun in Gang gesetzt werden soll.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden