merken
PLUS

23 000 Euro für Heimkinder-Ausfahrt und andere gute Zwecke

Die Ostsächsische Sparkasse unterstützt fünf Vereine im Landkreis. Das Geld fließt in Jugendarbeit und Kultur.

Von Andrea Schawe

Sparen kann auch anders aussehen als Geld in ein Sparschwein stecken – man kann es in gemeinnützige Projekte investieren. Schon seit mehr als zehn Jahren unterstützt die Ostsächsische Sparkasse so kulturelle, sportliche oder soziale Vereine in Landkreis. Das Geld kommt aus den Erlösen des Sparkassen-Bildkalenders, der jedes Jahr zum Weltspartag vorgestellt wird. „Allein im letzten Jahr sind etwa 23 000 Euro zusammengekommen“, sagt Regionalleiter Joachim Krieg.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Im Landkreis werden fünf Vereine finanziell unterstützt. „Wir sind sehr dankbar dafür“, sagt Thomas Zeligmann vom Motorradverein Beinhart Pirna. Die Biker finanzieren damit ihre traditionelle Motorradausfahrt für Heimkinder. Diese fand im September schon zum 18. Mal statt. Über 500 Kinder aus über 50 Einrichtungen in Deutschland und Tschechien nahmen daran teil. „Wir organisieren das ehrenamtlich“, sagt Zeligmann. Das sei für die 30 Vereinsmitglieder bei fast 745 teilnehmenden Rädern ein riesiger Aufwand.

Auch dem Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge greift die Sparkasse finanziell unter die Arme. „Wir können mit dem Geld die T-Shirts für die jährliche 48-Stunden-Aktion bezahlen“, sagt Peggy Pöhland. Der Kreisfeuerwehrverband steckt den Erlös in die Nachwuchsarbeit. Über 1 400 Jugendliche engagieren sich in den Feuerwehren des Landkreises. „Wir brauchen den Nachwuchs dringend“, berichtet Udo Krause vom Verband. Das Geld fließe in die Betreuung der zukünftigen Feuerwehrleute. Der Verein Kulturgeschichte Bärenfels finanziert damit das Puppenspielfestival, das in diesem Jahr schon zum neunten Mal stattfand. Die Sparkasse unterstützt mit dem Geld in diesem Jahr außerdem den Verein Gogelmosch aus Stolpen. Die zwölf Mitglieder haben ihn erst im September gegründet. Sie wollen im ehemaligen Jugendheim unterhalb der Burg ein Familien- und Bildungszentrum aufbauen.

Die unterschiedlichen Projekte spiegeln die Vielfalt im Landkreis wider, sagt Regionalleiter Krieg. Damit auch im nächsten Jahr genug Geld zusammenkommt, gibt es den neuen Kalender ab sofort für zwei Euro. Die Fotografien in „Steine und Landschaft“ stammen von Burkhard Schade – einem Mitarbeiter der Sparkasse.