merken

Pirna

Ausbilder jetzt ganz in Heidenau

150 Lehrlinge und Umschüler bildet die AMS jährlich aus, auch in der neuen Schweißerhalle. Es ist aber noch mehr Potenzial da.

Norbert Rokasky, Geschäftsführer von AMS, Uwe Behnisch von der Staatskanzlei und Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz bei der Eröffnung der neuen Schweißer-Werkstatt.
Norbert Rokasky, Geschäftsführer von AMS, Uwe Behnisch von der Staatskanzlei und Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz bei der Eröffnung der neuen Schweißer-Werkstatt. © Daniel Schäfer

Seit 25 Jahren behauptet sich jetzt die Ausbildungsgesellschaft für Metalltechnik und Schweißer (AMS) am Markt. Selten lief es besser als jetzt. Das wurde nun am Standort an der Siegfried-Rädel-Straße in Heidenau gefeiert. Der Geschäftsführer, Norbert Rokasky, schaffte es wieder einmal, dazu zahlreiche Persönlichkeiten in sein Haus zu holen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden