SZ +
Merken

250 000 Euro in künftigen Golfplatz investiert

Die Gemeinde Schönau-Berzdorf setzt auf den Golfplatz an der Neuberzdorfer Höhe und verzichtet dafür auf andere Investitionen. Die Gemeinde Schönau-Berzdorf hat 108 000 Euro in den Erwerb eines weiteren...

Teilen
Folgen

Von Anja Hecking

Die Gemeinde Schönau-Berzdorf setzt auf den Golfplatz an der Neuberzdorfer Höhe und verzichtet dafür auf andere Investitionen.

Die Gemeinde Schönau-Berzdorf hat 108 000 Euro in den Erwerb eines weiteren Flächenstücks (83 Hektar) nahe der Neuberzdorfer Höhe investiert, wo ein Golfplatz entstehen soll. Für den Kauf sämtlicher Flächen im Golfplatzbereich gibt die Gemeinde 250 000 Euro aus. Dafür verzichtet sie auf andere Investitionen.

„Wir hoffen, dass wir in nächster Zeit den Kontakt zu Investoren herstellen werden, die den Golfplatz planen, bauen und betreiben können“, sagt Christian Hänel.

Das 18-Loch-Golfplatz-Projekt ist eines der spektakulärsten Vorhaben rund um den Berzdorfer See. Es stößt jedoch ebenso auf Skepsis in der Region. Großes Interesse an der Nutzung des Platzes zeigen bisher der Erste Görlitzer Golfclub und der Oberlausitzer Golfsportclub. Die Vereine schätzen, dass es auch auf der polnischen und tschechischen Seite Interessenten gibt. Außerdem soll die Anlage für internationale Turniere geeignet sein.

Der Planungsverband „Berzdorfer See“ muss jetzt einen strukturellen Rahmenplan erarbeiten, der neben Aussagen zu den Tourismusflächen rund um den See auch eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zum Golfplatz beinhaltet.