merken
PLUS

30 Kunstateliers vermittelt

Eine Agentur kämpft gegen die problematische Raumsituation für Dresdner Kreative. Nun wurde eine erste Bilanz gezogen.

Die Kreativraumagentur (KRA) blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Seit 2013 unterstützt die Dienstleistungsplattform der Galerie Module GbR Dresdner Künstler und Kreative bei der Suche nach geeigneten Räumen. Im Gewerbehof am Jagdweg wurde mit Manfred Wiemer, dem Leiter des Amts für Kultur und Denkmalschutz, jetzt eine Bilanz der bisherigen Arbeit gezogen. Die Raumsuche ist für Kunstschaffende in Dresden in den vergangenen Jahren zu einem Problem geworden. Es wird immer schwieriger, geeignete und bezahlbare Fläche zu finden.

„Die KRA konnte 2014 vielen Kreativwirtschaftlern zu neuen Arbeitsräumen verhelfen“, sagt Mitbegründer Torsten Rommel. Unter anderem wurden 31 Ateliers vermittelt. Die Mitarbeiter der Agentur entwickeln für leer stehende Immobilien wirtschaftlich sinnvolle Nutzungsideen und begleiten diese anschließend bis zum Unterschreiben des Mietvertrags. Das dauert oftmals mehrere Wochen.

Anzeige
„Schwimmen ist meine Leidenschaft“

Der Sportler des DSC ist genau da, wo er sein will.

Das Konzept für die Räume im Gewerbehof hat die KRA zum Beispiel innerhalb von vier Monaten gemeinsam mit dem Eigentümer entworfen. Auf der rund 1 000 Quadratmeter großen Fläche befinden sich Ateliers und Lagerräume. Mittlerweile kann die Agentur auf ein beachtliches Netzwerk an Künstlern, Kreativen, Kulturinstitutionen und Vertretern der Immobilienwirtschaft zurückgreifen. „Dadurch vermitteln wir Raumangebote schnell und direkt an potenzielle Nutzer “, sagt Torsten Rommel.

Das wird auch von der Stadt gefördert. Bis Sommer dieses Jahres besteht mit dem Kulturamt ein Kooperationsvertrag, in dem mehrere Ziele und Maßnahmen festgelegt sind, mit denen die problematische Raumsituation für Kreative in Dresden verbessert werden soll.

Auch für 2015 haben sich die Agenturmitarbeiter viel vorgenommen. Dazu gehört unter anderem, weitere geeignete Immobilien aus privatem und kommunalem Bestand zu erwerben. (lba)