merken
PLUS Freital

350 Fans dürfen zum Fußball-Pokalfinale

Das Hygiene-Konzept in Kreischa steht. Der gastgebende Finalist beweist zudem gute Form. Der Verband verkündet derweil eine Änderung für die Kreisklasse.

© Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Kräftig eingeheizt wird derzeit den Kreis-Fußballern bei ihrer Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Testspiele und harte Trainingseinheiten bei über 30 Grad stellen harte Anforderungen an die Amateurkicker. Doch die Freude am Hobby, erst recht nach der langen coronabedingten Zwangspause, lässt den Schweiß oft auch mit einem Lächeln begleitet fließen.

Organisatorisch können die regionalen Fußballabteilungen, so es die für Ende August zu erwartende neue Sächsische Corona-Schutzordnung zulässt, nun auch die Weichen für den Anfang September geplanten Beginn der Punktspielsaison 2020/21 stellen. Der Kreisverband (KVFSOE) hat in der vorigen Woche mit der Veröffentlichung des Rahmenterminkalenders, der Liga-Ansetzungen sowie der Auf- und Abstiegsregelungen von seiner Seite alle Voraussetzungen geschaffen. Dabei gab es noch eine Änderung zur auch von der SZ abgedruckten vorläufigen Staffeleinteilung. So spielt die 1. Kreisklasse statt in einer Staffel nun in zwei regional unterteilten Staffeln zu je acht Mannschaften.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Tickets gibt es ab Dienstag

Bestätigt wurde vom Landratsamt unterdessen auch das gemeinsam Hygienekonzept des KVFSOE und des gastgebenden TSV Kreischa für das am 22. August stattfindende Kreis-Pokalfinale der Saison 2019/20. KVFSOE-Präsident Julian Schiebe sagte dazu: „Wir freuen uns auf den Finaltag der Damen und Herren, an dem wir eine gewohnt große Kulisse erwarten können und gleichzeitig allen behördlichen Vorgaben Rechnung tragen..“

Bis zu 350 Zuschauer dürfen laut Angabe des KVFSOE die Spiele verfolgen. Tony Kießling, Trainer des Gastgebers und bereits feststehenden Männer-Finalisten, erläutert die Regularien für den Erwerb der Eintrittskarten: „Die Karten gibt es im Vorverkauf ab Dienstag, den 11. August, um 18 Uhr auf unserer Sportanlage an der Lungkwitzer Straße 18. Natürlich nur unter Angabe der persönlichen Personalien.“ Auch sportlich ist der A-Kreisligist auf gutem Weg zur Finalform. Im Testspiel am Sonnabend besiegten die Kreischaer zu Hause Landesklässler Weinböhla durch einen Treffer von Andre Kilian mit 1:0.

Noch nicht rund lief es dagegen für die Pesterwitzer Kreisoberligisten bei ihren bisherigen Test-Auftritten gegen den TSV Cossebaude (1:2) und beim FSV Kemnitz (Oberlausitzliga, 0:5). Umso beachtlicher war die Leistung der Randfreitaler am Sonnabend trotz einer 1:5-Heimniederlage gegen die junge Landesligaelf der BSG Stahl Riesa. SVP-Trainer Bernd Noack sah Licht und Schatten bei seiner Elf: „Wenn man bedenkt, dass uns einige etatmäßige Stammspieler fehlten, haben wir eine ganz ordentliche Leistung abgeliefert.“

Auch am Mittwochabend (19 Uhr) bieten die Pesterwitzer ihren Zuschauern wieder einen namhaften Kontrahenten, wenn SC Freital-Trainer Knut Michael mit seinem Landesligakader beim Nachbarn zu Gast sein wird. Zur gleichen Anstoßzeit empfängt die SG Wurgwitz den SV Bannewitz. (SZ)

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Freital