merken

Riesa

400 000 Euro fürs Elblandklinikum

Mit dem Geld sollen Krankenhäuser auf dem Land unterstützt werden. In Riesa weiß man von dem Zuschuss allerdings noch nichts.

In Riesa zeigt man sich überrascht über die aktuellen Zuschuss-Pläne. „Derzeit ist uns nicht bekannt, dass eine unserer Kliniken zusätzliches Geld bekommt“, erklärte Elblandkliniken-Sprecherin Sylvia Dirscherl gegenüber der SZ. © Sebastian Schultz

Riesa. Deutschlandweit sollen im kommenden Jahr 120 Krankenhäuser mit insgesamt 48 Millionen Euro unterstützt werden, um die medizinische Versorgung auf dem Land weiterhin abzusichern. Unter den begünstigten Einrichtungen befindet sich auch das Elblandklinikum Riesa, wie aus einer am Montag veröffentlichten Liste der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hervorgeht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden