merken

415 000 Euro für Gartenstadt "Erika"

Das Wettbewerbs-Preisgeld soll in die Wiederbelebung des Industriedorfes in Laubusch investiert werden.

Die Gartenstadt „Erika“ in Laubusch avanciert zum Projekt-Gebiet. © Archivfoto: Uwe Schulz

Lauta. Die Gartenstadt „Erika“ in Laubusch wird bis 2025 zu einer modernen Modellsiedlung ausgebaut! Mit dieser Vision ist der Stadt Lauta in einem vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ausgelobten Wettbewerb „Ideen für den ländlichen Raum“ ein großer Wurf gelungen. Gesucht wurden konkrete Ideen für die Gestaltung des Zusammenlebens im ländlichen Raum und zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort. Bei der Auszeichnungsveranstaltung, die gestern in Glauchau stattfand, konnte sich Bürgermeister Frank Lehmann über eine Prämie von 415 000 Euro freuen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden