SZ +
Merken

500 begeisterte Fans feiern in Schmochtitz mit Silbermond

Was aus Silbermond-Fan Robert geworden ist, wissen wir nicht. Vermutlich aber hat sich sein Handy heiß geklingelt – seit bekannt wurde, dass seine Karte für das Konzert am Sonnabend in Schmochtitz noch zu haben ist.

Teilen
Folgen

Von Gabriele Naß

Was aus Silbermond-Fan Robert geworden ist, wissen wir nicht. Vermutlich aber hat sich sein Handy heiß geklingelt – seit bekannt wurde, dass seine Karte für das Konzert am Sonnabend in Schmochtitz noch zu haben ist. Im Internet hatte Robert nämlich mitgeteilt: „Leider muss ich eine Karte für das Silbermond Konzert in Schmochtitz am Sonnabend abgeben. Ich bin leider verhindert.“

Robert hat was verpasst. Einmal mehr ging beim Benefizkonzert der aus Bautzen stammenden Band Silbermond im Bischof-Benno-Haus die Post ab. Bis in den frühen Sonntagmorgen –noch lange nach Ende des offiziellen Konzertes – soll hier Musik gemacht worden sein. Mit großem Erfolg: Rund 20000 Euro wurden diesmal für den guten Zweck eingespielt – für Initiativen in Guatemala, Kenia und der Ukraine, die die Musiker unterstützen. Insgesamt kamen damit bei den Silbermond-Konzerten in Schmochtitz rund 127000Euro zusammen.

500 Fans feierten diesmal mit Stefanie, Johannes, Thomas und Andreas von Silbermond. Die Karten für die zehnte Auflage des Benefizkonzertes in der Heimat der Band waren nur drei Minuten nach Vorverkaufsbeginn vergriffen.

Maya stellen sich vor

Zum Jubiläumskonzert am Sonnabend waren auch vier Gäste aus Guatemala gekommen – ihnen und anderen in ihrem Land kommt Geld aus dem Erlös des Konzertes zugute. Beim sehr gut besuchten sonntäglichen Gottesdienst im Bischof-Benno-Haus stellten sich die Maya noch einmal vor. (SZ/ass)