merken
PLUS Radebeul

5.000 Euro für Coswiger Kultur

Post Modern hilft mit der Spendenaktion Projekten und Firmen der Region in der Corona-Krise.

Das Wetter im Park der Villa Teresa passte zum Anlass: Alexander Hesse (M.) von Post Modern überreichte an Thomas Kretschmer (l.), den Chef der Coswiger Börse, im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Schubert einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro.
Das Wetter im Park der Villa Teresa passte zum Anlass: Alexander Hesse (M.) von Post Modern überreichte an Thomas Kretschmer (l.), den Chef der Coswiger Börse, im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Schubert einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro. © Norbert Millauer

Coswig. Die riesige Briefmarke mit dem Aufdruck "Wir helfen gemeinsam", die Alexander Hesse am Freitag im Park der Villa Teresa überreichte, ist 5.000 Euro wert. Der Marketingleiter  von Post Modern, das wie die Sächsische Zeitung zur DDV-Mediengruppe gehört, überreichte die Spende an Thomas Kretschmer, den Geschäftsführer der Coswiger Kulturgesellschaft. Zu dieser gehören nicht nur die Börse und die Villa Teresa, sondern auch die Stadtbibliothek und das Museum Karrasburg.

„Für viele Unternehmen, Institutionen und Vereine bedeutet die Corona-Krise tiefgreifende Einschnitte in die normalen Geschäftsabläufe, in das alltägliche Vereinsleben oder die Planungen für kulturelle Veranstaltungen", erklärte Alexander Hesse. Um sie zu unterstützen, legte Post Modern eine Sonderbriefmarke auf. Aus den Verkaufserlösen der Briefmarken im Wert von 70 Cent wurden pro Stück fünf Cent für die Aktion gespendet. 

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

So kam bei einer Auflage von 500.000 Stück eine Summe von 25.000 Euro zusammen, die an fünf Unternehmen und Einrichtungen in der Region gespendet werden. Dazu konnten Vorschläge von Bürgern eingereicht werden. Insgesamt gingen knapp 300 ein, aus denen dann die fünf Gewinner gelost worden sind. So kam die Coswiger Kultur zu 5.000 Euro. 

"Wir wissen bis heute nicht, wer uns vorgeschlagen hat", so Thomas Kretschmer. Die Kultur zähle zu den am härtesten von der Krise betroffenen Bereichen, erklärte Coswigs Oberbürgermeister Thomas Schubert bei der Spendenübergabe. "Wir sind froh, dass wir bedacht worden sind, denn die Kultur braucht jetzt jeden Euro." 

Neben den Coswiger Kultureinrichtungen zählen der DRK-Landesverband Sachsen, das Café Eckstein Dresden, der Tierpark Görlitz und die Firma sportellements Dresden zu den Gewinnern der Spendenaktion. 

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Radebeul