Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

90 Jahre alte Krippe ist wieder zu sehen

Rumburk/Sluknov. Die 90 Jahre alte Weihnachtskrippe von Rumburk (Rumburg) ist nach zweijähriger Restaurierung wieder in der Klosterkirche des Heiligen Laurentius zu sehen. Sie besteht aus 100 Figuren und steht auf einer Fläche von 20 Quadratmetern.

Teilen
Folgen
NEU!

Rumburk/Sluknov. Die 90 Jahre alte Weihnachtskrippe von Rumburk (Rumburg) ist nach zweijähriger Restaurierung wieder in der Klosterkirche des Heiligen Laurentius zu sehen. Sie besteht aus 100 Figuren und steht auf einer Fläche von 20 Quadratmetern. „1922 wurde sie in Handarbeit von Geistlichen des Kapuzinerklosters hergestellt“, erklärt Klára Mágrová von der römisch-katholischen Pfarrei des Dekanats Rumburk: „Die besten Holzschnitzer aus dem Schluckenauer Gebiet waren daran beteiligt.“ Die Klosterkrippe kann man bis 2. Februar sehen: dienstags bis sonnabends von 9 bis 16 Uhr sowie am zweiten Weihnachtsfeiertag von 14 bis 17 Uhr. Am 27. und 28. Dezember ist sie von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Nur neun Jahre jünger ist die Krippe in der Wenzelkirche Sluknov (Schluckenau). Die 16 Quadratmeter große biblische Landschaft ist die einzige im Niederland, die auch nach der Vertreibung der deutschen Bevölkerung ununterbrochen aufgebaut wurde. Zu besichtigen ist sie erstmals Heiligabend zur Mitternachtsmesse, danach bis 2. Februar immer sonntags und an Feiertagen von 14 bis 16 Uhr.

Ihre Angebote werden geladen...