SZ + Großenhain
Merken

Kein Zusatzschild für sicheres Radeln

Die Verkehrsbehörde hat den Wunsch aus Wildenhain vorerst verworfen. Gibt es trotzdem noch eine kleine Chance?

Von Thomas Riemer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein solches Zusatzschild hätten die Wildenhainer gern an der B 98 aufgestellt. Doch die Verkehrsbehörde hat das jetzt verworfen.
Ein solches Zusatzschild hätten die Wildenhainer gern an der B 98 aufgestellt. Doch die Verkehrsbehörde hat das jetzt verworfen. © Kristin Richter

Wildenhain. Es war ein tragischer Unfall vor anderthalb Jahren nahe Moritzburg/Weinböhla. Ein betrunkener Transporter-Fahrer hatte einen 54-Jährigen auf der S 81 auf seinem Fahrrad übersehen. Der Mann verstarb an seinen Verletzungen, und die Debatte um die Sicherheit von Radfahrern im Straßenverkehr eskalierte. Die Forderung nach einem sicheren Radweg in diesem Bereich blieb bislang unerfüllt. Dafür wurden aber an mehreren Stellen Schilder aufgestellt: "Abstand für mehr Sicherheit" fordern sie die motorisierten Verkehrsteilnehmer gegenüber Radlern auf.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain