merken

Politik

AfD hat „kein Recht auf gesellschaftliche Akzeptanz“

Die evangelische Kirche greift die AfD scharf an. Deren Ideal sei die Kirche aus Kaiserreich und NS-Zeit. Sünden von damals werde man nicht wiederholen.

Thüringens AfD greift die evangelische Kirche - hier der Dom im sachsen-anhaltinischen Naumburg - scharf an. Die schlug jetzt zurück.
Thüringens AfD greift die evangelische Kirche - hier der Dom im sachsen-anhaltinischen Naumburg - scharf an. Die schlug jetzt zurück. © dpa

Von Andrea Dernbach

Die evangelische Kirche hat äußerst scharf auf Angriffe der AfD gegen sie reagiert. In einem jetzt veröffentlichten Papier weist Heinz-Joachim Lohmann, der Beauftragte der Berlin-Brandenburger evangelischen Kirche zum Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die AfD-Kritik an politischen Positionen der Kirche zurück und wirft ihr sogar Putschbestrebungen vor: „Die AfD steht für den Umsturz und die Machtübernahme durch die ,liberal Konservativen’ und die ,konservativ Patriotischen’“, schreibt Lohmann gleich zu Anfang des Papiers.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden