SZ +
Merken

Aktiv auch nach Feierabend

Die Volkshochschule bietet im Frühling wieder neue Kurse fürs Wohlempfinden an – vom Sportmix bis zum Fasten.

Teilen
Folgen

Kursleiter Hagen Steinbrecher bringt die Pfunde zum Schmelzen. Am Dienstag, den 3. April beginnt um 20.30 Uhr sein Kurs an der Kamenzer Volkshochschule, der den Problemzonen zu Leibe rückt. Mit einem Mix aus Ausdauer-, Kräftigungs- und Dehnungsübungen wird der Körper gestrafft und die Beweglichkeit verbessert. Der Kurs läuft über zehn Termine und dauert jeweils 60 Minuten. Auf ganz andere Weise beeinflusst Yogaexpertin Dagmar Steuer den Stoffwechsel im Körper. In der Woche vom 15. bis 21. März sind noch Plätze beim Fasten frei. Bei ihren begleiteten Fastenkursen wird langfristig auf eine gesunde Ernährung hingearbeitet. Auf die Frage, worin sie den Sinn des Ganzen sieht, antwortet sie: „Fasten hat eine lange, teilweise religiöse Tradition. Der Einzelne übt sich in Selbstdisziplin durch bewussten Verzicht in dieser überladenen Konsumgesellschaft. Der Blick für Wesentliches wird geschärft. Man empfindet durch die Entschlackung und Entgiftung ein Gefühl der Leichtigkeit.“ Ist Fasten für jeden geeignet? „Nein, man fastet auf eigene Verantwortung und sollte sich deshalb unbedingt mit seinem Arzt beraten“. Kann man berufsbegleitend Fasten? „Ja, das ist möglich, wenn man die gegebenen Hinweise zur Vorbereitung und im Kursverlauf beachtet.“ (SZ)

Infos: 03578 3090213. www.kvhsbautzen.de.