SZ +
Merken

Aktuelles, Köstliches und Schmuckes

Elblandschaufenster

Teilen
Folgen

Was ist das Wichtigste an einer Zeitung? Natürlich die Aktualität. Und aktuell sollten auch die Amtsblätter der Gemeinden sein. Nicht ganz so genau hat man es da im Käbschütztal genommen. Jedenfalls erschien im Gemeindeblatt vom Mai mit Erscheinungsdatum 18. Mai in großer Aufmachung die Ankündigung einer Motorsportveranstaltung. Die fand allerdings vom 15. bis 17. Mai statt. Bürgermeister Uwe Klingor (CDU) sucht auch gar nicht erst nach Ausreden: „Das haben wir verbrummt.“ So konnten die Käbschütztaler lesen, wo sie hätten hingehen können, wenn sie es denn gewusst hätten. Das ist doch auch was. (SZ/jm)

Dass der Job eines Schulleiters auch köstliche Seiten hat, konnte Bernd Petschke vom Beruflichen Schulzentrum in Meißen am Dienstag erfahren. Die Bäcker- und Konditor-Azubis des zweiten Lehrjahres hatten Präsentationen vorbereitet: Zu verschiedenen Themen ordneten die angehenden Handwerker Brot, Kuchen und Knabbergebäck wie für eine Ladentheke besonders an. Die Vorschläge, die anschließend von einer berufsständischen Kommission abgenommen wurde, reichten von „Kindergeburtstag“ bis zu deutsch-russischen Traditionen. Gern ließ sich der BSZ-Chef von seinen Lehrlingen zum Kosten einladen. (SZ/da)

Ein Experte in Sachen Bananen-Reifung ist der Gesellschafter und Geschäftsführer der neugegründeten Früchte Vertrieb GmbH in Heynitz, Gerrit van Schonhoven. Wann eine Banane reif und verkaufsfertig ist, zeigt eine Farbskala. „Die meisten Kunden wollen goldgelbe Früchte oder auch Bananen, die noch einige wenige grüne Streifen haben“, sagt er. (SZ/DH)

Der Radebeuler Anger ist um eine Bereicherung im Wortsinne reicher. Seit Mai verkauft hier Johanna Maria Kühl Schmuckwaren in ihrem Laden. Es sind vor allem selbst gefertigte Ketten, die sie anbietet. Ihre Schmuckstücke fertigt sie aus Edelstahl, Silber und Naturmaterialien wie Muscheln, Jade, Lava und Seeigelstachel. Die selbstständige Schmuckdesignerin war schon in Stockholm, Berlin, Rostock, Stralsund und Dresden in Ausstellungen vertreten.