merken
PLUS

Aldi in Döbeln jetzt größer und moderner

Der neu gebaute Markt folgt einem neuen Konzept des Discounters. Es ist erst der zweite seiner Art in der Region.

Von Jens Hoyer

Andrea Müller gehörte gestern Morgen zu den ersten Kunden im neuen Aldi-Markt. „Das ist jetzt alles viel übersichtlicher und freundlicher. Auch von außen ist es schön geworden“, sagte sie. Als sich um 8 Uhr die Türen zum neu gebauten Markt öffnen, stehen die Kunden schon in langer Schlange an. Die ersten bekommen als Willkommen Blumensträuße in die Hände gedrückt. Zwei Wochen lang musste der Markt geschlossen bleiben. „Das ging vom Bauablauf nicht anders“, sagte Helmut Lau von der Aldi-Immobilienverwaltung. Das als provisorischer Markt errichtete Zelt hatte abgebaut und der Parkplatz wieder hergerichtet werden müssen.

Anzeige
Mal richtig Offroad cruisen
Mal richtig Offroad cruisen

Der 6. SZ OFFROAD TAG steigt am 25. September und wie immer sind Autohäuser und Helfer dabei. Wer das sein wird erfahren Sie hier!

Es ist der zweite Markt nach einem neuen Konzept, den die Aldi-Regionalgesellschaft Wilsdruff in ihrem Gebiet mit 55 Filialen eröffnet. Der erste war in Dresden gebaut worden, sagte Geschäftsführer Francois Debeaud. „Die neuen Märkte sind geräumiger, heller, moderner. Wir werden neue Kunden durch die Vergrößerung gewinnen. Es ist eine bessere Darstellung der Ware möglich“, sagte er. Das Sortiment bleibt das gleiche. Etwa 1000 Artikel bietet der Branchenprimus in seinem Markt an. Allerdings auf rund 800 Quadratmetern Fläche, das sind etwa 200 mehr als zuvor. Die Gänge zwischen den Regalen sind breit, die Decken höher. Der Eingang ist jetzt dem Netto-Markt zugewandt, und die Leergutautomaten sind in einem extra Raum untergebracht. Auch die Außenanlage einschließlich der Parkplätze wurden neu gestaltet. Gestern kurz nach der Eröffnung waren fast alle Stellflächen mit Kundenautos besetzt. Dabei gab es noch nicht mal besondere Eröffnungsangebote, sondern nur die normalen Aktionswaren wie in allen anderen Aldi-Märkten.