SZ + Sebnitz
Merken

Alkoholverbot an Stolpens Bushaltestellen

Trinken und pöbeln an den Bushaltestellen in den Pfarrfeldern und am Ärztehaus waren ein Ärgernis. Die Stadt schiebt einen weiteren Riegel vor.

Von Anja Weber
 2 Min.
Teilen
Folgen
Alkoholfreie Zone an der Bushaltestelle Pfarrfelder in Stolpen. Doch wer hält sich daran?
Alkoholfreie Zone an der Bushaltestelle Pfarrfelder in Stolpen. Doch wer hält sich daran? © Steffen Unger

Gerade die Bushaltestellen in Stolpens Wohngebiet Pfarrfelder und die am Ärztehaus wurden zu allseits bekannten Treffs für Trinker und Pöbler. Doch das Problem - an der Haltestelle Pfarrfelder fahren auch die Stolpener Schüler mit dem Bus nach Hause. Immer wieder gebe es dort Probleme mit jungen Erwachsenen, die die Schule bereits verlassen haben. Sie trinken und beleidigen Schüler und Lehrer. Aus diesem Grund wurde bereits vor einiger Zeit das Schild "Alkoholfreie Zone" angebracht. Allerdings hält man sich da offenbar nur bedingt daran, wie herumstehende leere Flaschen zeigen. Die Stadt Stolpen hat dies jetzt noch einmal verstärkt und ein striktes Alkoholverbot angeordnet. Der Stadtrat stimmte kürzlich der Polizeiverordnung speziell für diesen Bereich zu. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz