merken

Dresden

Als der Krieg nach Dresden kam 

Vor 75 Jahren erschienen erstmals Bombenflugzeuge am Himmel über Dresden. Das Vorspiel für das große Inferno.

Das furchtbare Ende 1945 bei einem Blick vom Rathausturm. Nur fünf Monate zuvor war die Stadt das erste Mal von Bombenflugzeugen angegriffen worden.
Das furchtbare Ende 1945 bei einem Blick vom Rathausturm. Nur fünf Monate zuvor war die Stadt das erste Mal von Bombenflugzeugen angegriffen worden. ©  SZ-Archiv

Die Zerstörung Dresdens im Februar 1945 hatte sich angekündigt. Lange hatten die Dresdner geglaubt, sie blieben verschont. Den Luftkrieg kannten sie nur aus Wochenschau-Berichten oder der Zeitung. Das änderte sich vor 75 Jahren, als am Vormittag des 7. Oktober 1944 US-Flugzeuge über der Stadt auftauchten und erste Bomben fielen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden