merken

30 Jahre Wir

Als die Kumpel rebellierten

Als 1989 plötzlich  die Grenze zur Tschechoslowakei dicht gemacht wurde sorgte das für Unruhe im Osterzgebirge. Davor hatte sogar die Stasi Respekt.

Michael Seidel hat sich das vor 30 Jahren erkämpfte Stück Papier bis heute gut aufgehoben: den DDR-Personalausweis mit dem Sondervisum für die CSSR.
Michael Seidel hat sich das vor 30 Jahren erkämpfte Stück Papier bis heute gut aufgehoben: den DDR-Personalausweis mit dem Sondervisum für die CSSR. © Egbert Kamprath

Die Sommer- und Herbsttage vor 30 Jahren waren bedrückend. Immer mehr Menschen hielten es nicht mehr aus und kehrten der DDR den Rücken. Es gab eine Massenflucht in den Westen, auch im und über das Osterzgebirge in Richtung Tschechoslowakei und Ungarn.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden