merken

Dresden

Alte DDR-Notenbank wird zum Tanzsaal

Seit fünf Jahren war das Haus am Külz-Ring verschlossen. Das soll sich bald für die Dresdner ändern.

In der Bank am Dr.-Külz-Ring sollen bald Veranstaltungen stattfinden.
In der Bank am Dr.-Külz-Ring sollen bald Veranstaltungen stattfinden. © Jürgen Lösel

Statt Geldscheinen wandern bald Getränke über den Tresen, statt des Ratterns der Geldzählmaschinen ertönen bald Bässe in der ehemaligen Bankfiliale auf dem Dr.-Külz-Ring. Denn das Denkmal wurde umgebaut. Nun soll es ganz anders genutzt werden als zu früheren Zeiten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden