merken
PLUS Sebnitz

Alte Milchviehanlage in Berthelsdorf fällt

An der Anlage in dem Neustädter Ortsteil beginnen die Abrissarbeiten. Was passiert dort genau?

Auf der Bischopfswerdaer Straße in Neustadt soll die ehemalige LPG-Milchviehanlage jetzt abgerissen werden.
Auf der Bischopfswerdaer Straße in Neustadt soll die ehemalige LPG-Milchviehanlage jetzt abgerissen werden. © Daniel Schäfer

Ein Bauschild zeigt den Anwohnern bereits, dass sich an der ehemaligen Milchviehanlage in Berthelsdorf etwas tun wird. Das Gelände das LPG-Betriebes an der Bischofswerdaer Straße 118 soll revitalisiert werden.

Wie Neustadts Stadtsprecherin Sarina Mann gegenüber Sächsische.de mitteilt, werden jetzt der  ehemalige Kälberstall, mit zugehörigem Futter-Bergeraum, sowie weitere kleinere Stall- und Nebengebäude abgerissen. "Die eigentlichen Abbrucharbeiten werden mit dem Rückbau der Dachkonstruktion am ehemaligen Kälberstall ab dem 20. April sichtbar für die Bewohner sein", sagt Sarina Mann. Nötige vorbereitende Arbeiten zur Baustelleneinrichtung, also Zufahrten und Gerüstaufstellungen seien bereits in der letzten Woche erfolgt, erklärt sie weiter.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Das Areal ist insgesamt rund 12.000 Quadratmeter groß. Die gesamte Fläche war 2014 von der Stadt Neustadt gekauft worden. Einige Teile dieses Grundstücks wurden in den vergangenen Jahren verkauft. So erwarb beispielsweise der benachbarte Schäfereibetrieb fast die Hälfte der Fläche. Laut Bauamtsleiter Michael Schmidt gehören der Schäferei damit ein Stallgebäude, das alte Wohnhaus und die dazugehörige Scheune. Ein weiterer Anwohner kaufte das Werkstattgebäude.

Das restliche Gelände mit einer Größe von rund 8.100 Quadratmetern soll nach dem Abriss der übrigen Gebäude mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt werden und zehn Jahre lang ruhen. Die Gesamtkosten von rund 731.000 Euro sind bereits im Haushalt der Stadt Neustadt eingeplant. Davon wurden etwa 655.000 Euro Fördermittel aus dem sächsischen Landesprogramm Brachflächenrevitalisierung/Brachenberäumung bewilligt.

Die öffentlich ausgeschriebenen Bauleistungen werden von einer Firma aus Großröhrsdorf ausgeführt. 

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz