merken

Niesky

Alte Mittelschule wird abgerissen

Eile ist geboten, damit eventuell hier lebende Fledermäuse nicht ihre Wochenstube in dem Gebäude in Rothenburg einrichten.

Symbolbild ©  dpa

Der Stadtrat hat den Auftrag zum Abriss der früheren Mittelschule an der Uhsmannsdorfer Straße in Rothenburg an die Firma Sortier- und Baustoffrecycling aus Schöpstal vergeben. Die Leistungen für den Abbruch und die Revitalisierung des Geländes waren zuvor öffentlich ausgeschrieben worden. Laut Marlen Kolodziej, Fachbereichsleiterin Bau und Finanzen in der Stadtverwaltung, hatten acht Unternehmen die Unterlagen angefordert, vier davon reichten ihre Angebote ein. Bei der Ausschreibung war man noch von der völligen Einrüstung des alten Schulgebäudes ausgegangen, die Schöpstaler Firma will das Objekt aber nur teilweise einrüsten und dadurch Kosten sparen. Das abgebrochene Material wird abtransportiert und nicht vor Ort zerkleinert, um die Belastung der Anwohner so gering wie möglich zu halten. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf knapp 100 000 Euro und sind im Haushalt der Stadt für das laufende Jahr eingestellt. Der Freistaat hatte dazu bereits Fördermittel aus dem Programm zur Brachflächenrevitalisierung überwiesen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden