merken

Dresden

Alter Ballsaal braucht Unterstützung

Die Zeit bis zur Bauabnahme drängt: Für die Sanierung des Hauses G werden Bauhelfer gesucht.

Der Ballsaal ist das Herzstück des Zentralwerks in Pieschen. Um ihn für mehr Gäste zu öffnen, läuft die Sanierung auf Hochtouren. Es braucht noch mehr helfende Hände als die Christoph Knautes. © Sven Ellger

Es ist der letzte große Kraftakt in der Riesaer Straße 32: Das alte Ballsaalgebäude der ehemaligen Goehle-Werke wird saniert. Anfang Mai soll die Bauabnahme stattfinden, damit auch diese Räume des heutigen Zentralwerks dauerhaft genutzt werden können. Bisher fanden im Baalsaal mit Sondernutzungsgenehmigungen Veranstaltungen mit bis zu 150 Gästen statt, nach der Abnahme sollen mehrere Hundert Besucher regelmäßig Platz finden. Deshalb suchen die Köpfe des Kultur- und Wohnprojekts jetzt dringend Mitstreiter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden