merken
PLUS

Altes Buswartehäuschen in Wetro sieht wieder aus wie neu

Deponie, Feuerfestwerk und die Gemeinde Puschwitz haben einen Schandfleck beseitigt. Obwohl nur selten ein Bus hält.

© Uwe Soeder

Von Kerstin Fiedler

Eigentlich sollte es schon mehrfach abgerissen werden. Denn das Buswartehäuschen aus den 70er Jahren stand in Wetro schon seit rund zehn Jahren nur noch als Gerippe an der Straße zwischen Neschwitz und Puschwitz. Die Säulen und das Dach waren übriggeblieben. Nun strahlt das Häuschen wieder wie neu. Es wurden Wände gemauert, die Scheiben eingesetzt und das Dach neu gedeckt. Der Puschwitzer Bürgermeister Stanislaus Ritscher freut sich, dass ihm wieder einmal eine gemeinsame Aktion geglückt ist. „Es war mir einfach zu schade, das Wartehäuschen wegzureißen. Schließlich warten hier die Kinder auf den Schulbus“, sagt Ritscher. Und sprach die PD Firmengruppe an, zu der die Deponie und das Feuerfestwerk gehören. Er stieß auf Bereitschaft, und so entstand in den vergangenen vier Wochen die neue Haltestelle. Farblich wurden die Säulen mit den Firmenfarben von Preiss Daimler abgestimmt. Schließlich ist das Firmengelände in Wetro gleich um die Ecke, und sogar die Straßenlaternen sind im gleichen Farbton gestrichen worden.

Anzeige
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden

Das gab es noch nie: Der Supercup kommt nach Dresden in die Margon Arena und Ihr könnt live dabei sein! Sichert Euch jetzt online Tickets und unterstützt das Team.

Auch in Jeßnitz wurde ein Buswartehäuschen erneuert. „Hier ist uns die Jugend zuvorgekommen“, sagt Stanislaus Ritscher stolz. Weitere Häuschen sollen folgen, allerdings erst, wenn die Kreisstraße zwischen Jeßnitz und Guhra gebaut wird. Dann allerdings soll die Gemeinde die Finanzierung übernehmen.

In Puschwitz passieren viele kleine Aktionen mit kurzen Absprachen. „Wenn es überall so funktionieren würde, könnte es in anderen Ecken auch schön aussehen“, sagt Gemeinderat Bernhard Ziesch. Und wenn ein Landkreispolitiker die kleine Gemeinde als Königreich Puschwitz bezeichnet, dann nehmen es die Leute als Lob.