SZ +
Merken

Am 1. Mai ist wieder Familientag in der Weinau

Das wiederbelebte Volksfest nimmt immer größere Ausmaße an. Der Tierpark lockt dazu mit einer ganz besonderen Aktion.

Teilen
Folgen

Von Mario Heinke

Die Weinau-Brause hat jetzt zwei neue Etiketten mit Motiven aus der Weinau, dem Gondelteich und dem Entenhaus. Stella und Fiona Erxleben aus Zittau haben die neue Brause schon gestern verkostet. Ihr Urteil ist eindeutig gewesen: Lecker! Der Vater der beiden Mädchen sagt: „Der Geschmack weckt Erinnerungen.“ Der Weinauverein wird die Brause am 1. Mai, dem großen Familientag „Weinau aktiv“, an seinem Stand verkaufen.

Für die Mitglieder des Weinauvereins wird dieser Tag purer Stress. Die Liste der Attraktionen und Akteure, die sich am Feiertag in der Weinau präsentieren wollen, wird immer länger. Die 15 Vereinsmitglieder werden sich wohl zerteilen müssen, um alles im Griff zu behalten. Parkplatzeinweiser, Hüpfburgbetreuer, Bratwurst-Griller, Weinau-Brause-Verkäufer, Standbetreuer, Moderator und Gondelverleiher. Das sind die Jobs, die Vereinsvorsitzender Dirk Bühler an diesem Tag zu vergeben hat. Neben den Leuten vom Weinauverein präsentieren sich die Sportler der Hochschulsportgemeinschaft und die „Südkinder“ mit einem Fitnessparcours für Kinder und Jugendliche. Zittauer Skater bauen eine mobile Rampe auf, der Kletterwald Großschönau bringt einen Kletterturm mit, die Jugendfeuerwehr veranstaltet ein Zielspritzen, die Modellbauer lassen ihre Boote auf dem Weinauteich kreisen und die Besucher können Segway fahren. Das ist ein elektrisch angetriebenes Einpersonen-Transportmittel mit nur zwei auf derselben Achse liegenden Rädern.

Der Tierpark hat sich eine besondere Aktion einfallen lassen. „Zahlen Sie, was Sie wollen!“ heißt die und jeder Tierparkbesucher kann am Feiertag selbst entscheiden, was ihm der Besuch wert ist. „Wir hoffen, dass von diesem Angebot reger Gebrauch gemacht wird, und freuen uns auf viele Besucher“, so Andreas Stegemann, Technischer Direktor des Tierparks. Die Hillersche Villa veranstaltet ein Bouleturnier. Das vorwiegend von älteren Franzosen auf französischen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel ist vielen Besuchern sicher aus französischen Filmen bekannt.

Das Wirtshaus „Zur Weinau“ sorgt ab 11 Uhr den ganzen Tag über im Pavillon des Biergartens für ein buntes Kulturprogramm. Zu den Höhepunkten gehören zweifellos die Blasmusiker von „Stara Laubemia“, sie stehen für böhmische Blasmusik mit Schneid und kommen aus dem Neißetal. Wenn die Oberlausitzer aufspielen, wackeln nicht selten die Bierkrüge und das Publikum tanzt auch mal eine Polka über Tische und Bänke.

Das Vereinsgebäude der Bogenschützen in der Weinau ist Mitte April einem Brand zum Opfer gefallen. „Wir haben eine Spendenmöglichkeit zur Unterstützung des Vereins eingerichtet“, sagt Dirk Bühler. Den Täter hat die Polizei am Freitag gefasst.