merken

Sachsen

Am Ende wird alles viel besser

Nach ihrer Amtszeit machen Politiker oft richtig Karriere - eine Kolumne von SZ-Redakteur Gunnar Saft.

SZ-Redakteur Gunnar Saft.
SZ-Redakteur Gunnar Saft. © dpa/Montage: SZ-Bildstelle

EIN erfolgreicher Politiker ist einer, bei dem es am Ende doch noch klappt – etwa mit einem richtigen Job. Wie das geht, zeigte uns dieser Tage Ex-Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Als amtierender sächsischer Regierungschef setzte er sich einst dafür ein, dass im Freistaat bis 2038 Kohle abgebaggert werden darf. Als nicht mehr amtierender Regierungschef baggerte er die Mitteldeutsche Braunkohle AG an, die ihn nun zu ihrem Aufsichtsratchef machte. Recht so, denn vom Kohlemachen versteht der Mann offenbar eine Menge.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden