merken
PLUS Görlitz

Am Marienplatz "Heil Hitler" gebrüllt

In der Nacht waren in Görlitz verfassungsfeindliche Parolen zu hören. Und in Rauschwalde brachen Unbekannte in eine Firma ein.

Auf dem Marienplatz hat sich die Tat ereignet.
Auf dem Marienplatz hat sich die Tat ereignet. © DDV Media/Video Unit

Aus einer Parkanlage am Marienplatz in Görlitz waren am Donnerstagabend gegen halb zwölf "Heil Hitler"-Rufe zu hören. Das teilt Kai Siebenäuger, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit.

Zeugen riefen die Polizei, die einen 55-jährigen Deutschen und einen 59-jährigen Deutschen als Tatverdächtige ermittelte. Gegen die beiden wird nun wegen des Rufens der verfassungsfeindlichen Parole ermittelt.

Anzeige
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!

Jetzt die Zukunft des Festivals mit Spenden sichern.

Einbrecher nehmen Kupfelkabel mit

Am Stadtgraben in Görlitz-Rauschwalde sind in der Nacht zum Donnerstag unbekannte Täter in ein Firmengelände eingebrochen. Dort stahlen sie laut Siebenäuger 20 Meter Kupferkabel sowie eine originalverpackte Alarmanlage. Der Stehlschaden liegt bei 2.200 Euro, der Sachschaden bei 50 Euro.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz