merken
PLUS

Am Oelsabach wird gebaut

Es ist zwar nur ein kleiner Bach, in den muss jetzt aber viel Geld gesteckt werden: Die Stadt Rabenau lässt den Oelsabach auf seinem Lauf entlang der Bahnhofstraße auf rund 400Metern sanieren. Beseitigt...

Es ist zwar nur ein kleiner Bach, in den muss jetzt aber viel Geld gesteckt werden: Die Stadt Rabenau lässt den Oelsabach auf seinem Lauf entlang der Bahnhofstraße auf rund 400 Metern sanieren. Beseitigt werden müssen Hochwasserschäden vom Juni 2013. Es geht um den Gewässerbogen zwischen dem Grundstück des Abwasserzweckverbandes und der unteren Brücke Bahnhofstraße. Dort müssen vor allem die Uferbereiche neu gestaltet werden. Vorgesehen ist, zunächst Geröll zu beräumen, dann die Gewässersohle zu profilieren, Ausspülungen zu verfüllen und schließlich die Böschung zu sichern und mit Randsteinen zu befestigen. Bauen wird die Strabag Dippoldiswalde, die Kosten liegen bei 73 700 Euro. Der Ausbau soll so naturnah wie möglich erfolgen.

Es war auch der naturnahe Charakter, der im Juni 2013 den Wassermassen nicht mehr standhielt. „Der Bach war regelrecht zugewuchert, Bäume standen direkt am Prallufer, wurden unterspült und kippten“, berichtet Bürgermeister Thomas Paul. Zudem hätte sich damals Schwemmgut im Gestrüpp verfangen und das Wasser noch mehr angestaut. Die Gehölze wurden aufgrund der Baumaßnahme noch vor der Vegetationsperiode zurückgeschnitten. (hey)

Anzeige
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde

Abendbrot über den Dächern Dresdens, zur allerbesten Zeit? Noch bis zum 4. Oktober im Riesenrad am Postplatz! Hier können Sie Tickets buchen.