SZ +
Merken

Am Valentinstag gibt’s im Krankenhaus eine Hochzeit

Heute ist der Tag der Verliebten. Für die, die nicht dran gedacht haben, kommen hier noch ein paar Last-Minute-Tipps, um den Abend zu retten.

Teilen
Folgen

Von Daniela Pfeiffer

Zum Valentinstag sind Blumen und ein Küsschen bei vielen Paaren das Standardprogramm. Dabei gibt es im Landkreis etliche Angebote, die den Tag der Verliebten zu etwas wirklich Besonderem machen könnten.

Wer kommt beispielsweise schon auf die Idee, die Liebste mal in die Kirche zu entführen. Dabei gibt es etwa in der katholischen Pfarrkirche auf der Zittauer Lessingstraße um 20Uhr einen Segnungsgottesdienst für Verliebte. „Im Zentrum des Gottesdienstes steht eine Bildbetrachtung. Mehr soll noch nicht verraten werden“, sagt Pfarrer Michael Dittrich.

Seit sieben Jahren macht er den Gottesdienst, bei dem die Paare von ihm und Kaplan Adam Prokop auf Wunsch gesegnet werden – auf das die Liebe lange halte. „Ich würde mir nur mehr neue Gesichter wünschen“, so Dittrich. Man müsse weder katholisch noch kirchlich sein, um dabei zu sein.

Herzförmige Brezeln im Kino

Ganz klassisch essen gehen ist natürlich immer eine tolle Idee. Zum Beispiel in die Zittauer Innenstadt. Hier hält die beliebte Mocca-Bar einiges für Pärchen bereit. Einen Überraschungseisbecher für zwei etwa oder einen „Spaghettiteller a la Susi und Strolch“ mit zwei Gläsern Sekt verspricht Dana Wendt, eine der beiden Geschäftsführerinnen, ihren heutigen Gästen.

Im Schlosshotel Althörnitz ist vor allem am 14.Februar immer volles Haus. Heute gibt es in der Schlossstube ein Vier-Gänge-Menü. „Wir werden besonders viele Kerzen aufstellen und das Licht dämpfen“, so Kathrin Apfelstedt vom Schlosshotel verschwörerisch. Das Menü selbst wird mit Rosen und Herzen dekoriert und jede Dame bekommt eine Rose mit auf den Nachhauseweg. Übrigens ist das Schlosshotel ein idealer Ort für einen Heiratsantrag. „Wir hatten erst kürzlich wieder einen. Die Frau war völlig überrascht, hat aber ja gesagt“, verrät Kathrin Apfelstedt.

Das gab’s auch schon im Zittauer „Filmpalast“. „Vergangenen Sommer flimmerte ein Antrag über die Leinwand“, erinnert sich Chefin Ilona Schaller. Heute wäre wieder eine ideale Gelegenheit. Die Rahmenbedingungen dazu liefert das Kino-Team. Es gibt Sekt und Herzbrezeln. Dazu den romantischen Film „27Dresses“, in dem eine junge Dame auch nach 27Hochzeiten noch immer Single ist. „Der Film hat heute in Deutschland Premiere“, sagt Ilona Schaller.

Nicht weniger romantisch ist ein Ausflug ins Grüne. Was würde sich am Tag der Verliebten besser eignen als der Verlobungsweg in Herrnhut. „Verlobungsweg nennen wir ihn im Volksmund. Seit wann er so heißt und warum, könnten nur noch die älteren Herrnhuter wissen“, sagt Oskar Scholz, der Chef der Herrnhuter Sterne GmbH, der den Weg mit seiner Frau selbst gern geht. „Er ist sehr schön gelegen, in der sogenannten Ruppersdorfer Schweiz, direkt am Petersbach“, sagt er.

Sie sind schon verlobt: Heidrun und Rainer aus Löbau. Heute, am Valentinstag, heiraten die beiden. Weil Rainer einen schweren Unfall hatte, müssen sie das im Ebersbacher Krankenhaus tun, doch habe der Termin schon vor dem Unfall festgestanden. „Wir wollten die Hochzeit nicht absagen“, sagt Heidrun, deren Sohn heute Nachmittag dabei sein wird. „Eine Standesbeamtin kommt ins Krankenhaus. Danach wollen wir noch anstoßen und gemeinsam Kaffee trinken“, erzählt die Braut.Auf ein Wort

Wenn Sie, liebe Leser, in letzter Minute noch eine Geschenkidee für Ihren Schatz brauchen: Die SZ verlost heute um 14Uhr unter 03583/77555850 zehnmal zwei Freikarten für das Konzert „Auf den Flügeln des Gesanges“ am kommenden Sonntag um 16Uhr im Schlosshotel Althörnitz.