merken

Riesa

Ambitionierte Pläne fürs Elbufer

Riesa bekommt Millionen für den Stadtumbau. Die SZ hat gefragt, wohin das Geld fließen soll – und wohin nicht.

Aus Richtung Sparkasse schlängelt sich dieser Weg Richtung Elbe. Die Brachfläche könnte in den kommenden Jahren neu belebt werden, etwa mit einem Spielplatz. Möglich macht es eine millionenschwere Förderung von Bund und Land. © Sebastian Schultz

Riesa. Was die Eckpunkte angeht, scheint bereits weitgehend Einigkeit zu herrschen. Die Lücke am Elberadweg soll geschlossen, die Außenanlage der 1. Grundschule saniert und neue Freizeitbereiche in der Nähe zur Elbe geschaffen werden. Insgesamt 4,8 Millionen Euro will Riesa in den kommenden Jahren in die eigene Innenstadt investieren. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden