SZ + Pirna
Merken

"An die Rente denke ich schon"

Der aus Dohna stammende Fußballer Matthias Döschner gewann mit Dynamo Dresden vier Titel und dreimal den Pokal. Corona hat auch sein Leben verändert.

Teilen
Folgen
Ende Februar gab es einen unterhaltsamen Abend mit Matthias Döschner auf Schloss Schönfeld.
Ende Februar gab es einen unterhaltsamen Abend mit Matthias Döschner auf Schloss Schönfeld. © Anne Hübschmann

Der ehemalige DDR-Auswahlspieler Matthias Döschner (62), in Dohna geboren, wechselte vor 30 Jahren von Dynamo Dresden zu Fortuna Köln. Heute lebt er in Marsberg (Ostwestfalen), betreibt eine eigene Handelsvertretung und trainierte bis vor wenigen Monaten den Kreisligisten Eintracht Waldeck/Netze. Die Coronakrise hat auch in Döschners Leben, den Freunde nur „Atze“ rufen, erhebliche Einschnitte hinterlassen. Aber er denkt positiv.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna