merken
PLUS

Anderswo Geld einsparen!

Zum Beitrag „Abwasser wird teurer“ (SZ vom 28.11.) schreibt Dr. Dieter Wegener aus Großröhrsdorf unter anderem: Diese Ankündigung verlangt eigentlich den Aufschrei aller Einwohner von Großröhrsdorf, denn mit dieser Erhöhung werden ja alle Bürger zur Kasse gebeten.

Zum Beitrag „Abwasser wird teurer“ (SZ vom 28.11.) schreibt Dr. Dieter Wegener aus Großröhrsdorf unter anderem:

Diese Ankündigung verlangt eigentlich den Aufschrei aller Einwohner von Großröhrsdorf, denn mit dieser Erhöhung werden ja alle Bürger zur Kasse gebeten. Aber die Deutschen sind es ja gewöhnt, sich wie Schafe zur Schlachtbank führen zu lassen, wenn die Regierenden etwas beschließen, auch wenn es an den Geldbeutel eines jeden geht. Eigentlich müsste von den Stadträten, die gegen die Erhöhung der Abwassergebühren gestimmt haben, die Initiative zur Bildung einer Bürgerbewegung ausgehen. Aber leider geschieht nichts! Ich bin der Meinung, dass es Möglichkeiten gibt, anderswo Geld einzusparen. Sonst hätten ja wohl nicht einige Stadträte dagegen gestimmt. Schon der Bau der überdimensionalen Abwasserrohre und des deshalb überdimensionalen Klärwerks wurde damals von Experten als nicht erforderlich kritisiert. Es war damals schon voraus zu sehen, dass die Abwassermengen eher zurückgehen werden. Wie kann man außerdem die Bürger mit höheren Gebühren bestrafen, wenn ein großes Werk, wie das „Schücowerk“ pleite geht und dadurch kein Abwasser mehr anfällt? Das ist eine Unverschämtheit!

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.