merken

Radeberg

Anker für den Alltag

Das Radeberger Mehrgenerationenzentrum bietet alten und jungen Menschen einen Anlaufpunkt.

Andere Menschen glücklich machen, das ist das Credo von MGZ-Chefin Monika Mitschke. © René Plaul

Radeberg. In der kommenden Woche wird wohl Mathias Kockert bei den älteren Herrschaften vorbeischauen, die sich jeden Mittwoch im Radeberger Mehrgenerationenzentrum (MGZ) zur allwöchentlichen Themenrunde treffen. Jedenfalls ist das so geplant.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden