merken

Löbau

Anklage rettet Rentner vor einer Strafe

Wegen Unfallflucht brachte die Staatsanwaltschaft einen Löbauer vor das Zittauer Gericht. Dort erklärte der Richter der Anklägerin den Sinn des Gesetzes.

Der Prozess wegen Unfallflucht vor dem Zittauer Amtsgericht nahm eine schnelle Wende.
Der Prozess wegen Unfallflucht vor dem Zittauer Amtsgericht nahm eine schnelle Wende. ©  Matthias Weber

Unfallflucht ist ein Massendelikt. Auf gut 500.000 angezeigte Fälle jährlich in Deutschland kommt eine Auswertung des Automobilclubs Europa aus dem Jahr 2014. Die Aufklärung schwankt demnach je nach Bundesland zwischen 20 und 50 Prozent. Und eine Binsenweisheit findet sich in jedem Ratgeber, jedem Anwalts-Tipp zum Thema: Nein, es reicht als Unfallbeteiligter zur Vermeidung der Strafbarkeit nicht, einfach einen Zettel oder eine Visitenkarte unter den Scheibenwischer des Unfallgegners zu klemmen und dann wegzufahren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden