merken

Zittau

Anschlag in Zittau übertrifft alles Bisherige

Ein Sprengkörper auf eine Wohnung - das hat es im Bereich der Görlitzer Polizeidirektion noch nicht gegeben. Und Bedrohungen nehmen zu.

Mehrere Scheiben gingen bei dem Sprengstoffanschlag auf die Wohnung der Zittauer Linken-Politikerin Ramona Gehring zu Bruch.
Mehrere Scheiben gingen bei dem Sprengstoffanschlag auf die Wohnung der Zittauer Linken-Politikerin Ramona Gehring zu Bruch. © Foto: Christian Essler

"Wir haben es hier mit einer neuen Qualität zu tun", sagt Torsten Jahn von der Görlitzer Polizeidirektion. Es ist das erste Mal, dass die Kriminalisten in der Region den Fall einer Sprengstoffexplosion ermitteln, die sich unmittelbar gegen einen Menschen gerichtet hat. Vermutlich gegen einen Andersdenkenden. Ramona Gehring, in deren Wohnzimmerfenster in der Nacht zum vergangenen Mittwoch ein Böller mit hoher Sprengkraft geflogen war, ist aktives Mitglied der Linken in Zittau und saß in der letzten Wahlperiode im Stadtrat. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden