merken

Landtagswahl 2019

Ansturm auf Briefwahl in Sachsen

Schon bei der Europawahl kamen viele Wählerstimmen mit der Post, zur Landtagswahl werden es noch mehr. Was sind die Gründe dafür?

Schon bei der Europawahl hatten die sächsischen Kommunen viel zu tun mit der Auszählung der Briefwahlstimmen.
Schon bei der Europawahl hatten die sächsischen Kommunen viel zu tun mit der Auszählung der Briefwahlstimmen. © Egbert Kamprath

Sein Kreuz zu Hause machen, statt in der Wahlkabine: Dafür entscheiden sich in Sachsen immer mehr Wähler. Die Behörden im Freistaat und die Kommunen erwarten zur Landtagswahl am 1. September einen weiteren Anstieg bei der Zahl der Briefwähler. Bereits jetzt übersteigen die Briefwahlanträge in einigen sächsischen Städten und Gemeinden den Briefwähleranteil bei vergangenen Wahlen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden