merken
PLUS Dippoldiswalde

Ansturm auf die Bäder

Tausende Hitzegeplagte suchen Abkühlung und haben im Osterzgebirge eine erfrischende Auswahl.

Natur pur mit Freizeitanlage am Hüttenteich in Geising. Lysann (li.) und ihre Freundin Chantal genießen ihre Ferien.
Natur pur mit Freizeitanlage am Hüttenteich in Geising. Lysann (li.) und ihre Freundin Chantal genießen ihre Ferien. © Frank Baldauf

Selbst im Osterzgebirge ist Sitzen zur schweißtreibenden Angelegenheit geworden. Die Temperaturkurve stieg in den vergangenen Tagen in Dippoldiswalde stetig. Das Internetportal Wetterkontor wies für die Messstation im Ortsteil Reinberg zuletzt deutlich über 30 Grad Celsius aus. Ob auch im oberen Gebirge diese Marke geknackt wurde, ist noch ungewiss.

Denn es liegen derzeit keine aktuellen Wetterdaten vor, wie Norbert Märcz vom Wetterverein Zinnwald-Georgenfeld berichtet. „Die Station wird umgebaut und die Ersatzstation erst einige Tage später ausgewertet und vor allem geprüft, sodass auch wir vernünftige Werte leider erst einige Tage später bekommen.“ Auf jeden Fall ist es aber so heiß, dass jeder froh ist über ein schattiges Plätzchen und etwas Abkühlung – zur Freude der Badbetreiber.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Immer mehr Badegäste entdecken das kleine, aber sehr schöne Freibad in Lauenstein. 
Immer mehr Badegäste entdecken das kleine, aber sehr schöne Freibad in Lauenstein.  © Egbert Kamprath

„Viele Leute haben nach dem super Juni schon wieder vergessen, dass wir dann bis Mitte Juli durchwachsenes Wetter hatten“, erinnert Klaus Kaiser, Geschäftsführer der Weißeritztal-Erlebnisgesellschaft, welche die drei Strandbäder an der Malter-Talsperre betreibt. Umso froher ist er nun über die Rückkehr des Sommers. Und was für eine!

Im Durchschnitt tummelten sich diese Woche täglich um die 2 500 Badegäste in der Malter, die 25 Grad hat. „Die Wasserqualität ist einwandfrei“, so Kaiser. „Auch der Wasserstand ist so gut wie lange nicht.“ Nun ist er gespannt, ob an diesem Wochenende ein neuer Tagesrekord fällt. Der wurde mit über 5 300 Besuchern am 30. Juni aufgestellt. Vorbereitet ist alles. Am Sonnabend, 27. Juni, steigt im Strandbad Paulsdorf ab 10 Uhr sogar noch ein Kinderfest mit großer Hüpfburgenwelt, Naturbasteln und Clownerie.

Langeweile kommt an den drei Strandbädern der Talsperre Malter nicht auf. 
Langeweile kommt an den drei Strandbädern der Talsperre Malter nicht auf.  © Egbert Kamprath

Auch Uwe Knöfel, Chef im Naturbad Hüttenteich in Geising, ist mit der Saison bis jetzt zufrieden. „Die Besucher sind begeistert“, sagt er. Die Wassertemperatur liegt bei 24 Grad. Einen Tick kühler ist es noch im kleinen, aber feinen Stadtbad Lauenstein. Dort wurden mit 461 Besuchern an einem Tag auch schon Rekorde geknackt. „Über 400 Badegäste hatten wir fast noch nie“, sagt Ortsvorsteher Siegfried Rinke. Und etwa drei Viertel der Besucher, hat er beobachtet, kommen nicht aus Lauenstein und Umgebung, sondern sehr viele aus Dresden und Tschechien. Rinke ist froh, dass die Stadt Altenberg den Badbetrieb mit Rettungsschwimmern absichert. „Großes Lob“, sagt er, „Das hat einwandfrei geklappt.“

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde